Zum Hauptinhalt springen
Logo zu Informationen in Gebärdensprache
Tickets
Anke Rohrscheid, Ohne Titel, 2007, schwarze Tusche, weiße Gouache auf Aquarellpapier © Hessisches Landesmuseum Darmstadt, Sammlung MeyVArt

13.05.2020

Schenkung der »Sammlung MeyVArt«

Spezialsammlung zu zeitgenössischen Arbeiten auf Papier

Die »Sammlung MeyVArt« ist eine Spezialsammlung zu zeitgenössischen Arbeiten auf Papier. Sie umfasst ca. 150 Werke von 20 Künstler*innen. Begonnen wurde sie im Jahr 2007 von zwei hessischen Privatsammlern. Nach 13 Jahren Betreuung durch die Graphische Sammlung haben sich die beiden Sammler im April 2020 entschieden, ihre gemeinsame Sammlung dem Hessischen Landesmuseum Darmstadt zu schenken. »Gerade in den gegenwärtig schweren Corona-Zeiten ist diese Schenkung ein positives Signal für die zeitgenössische Kunst und Kultur, für die in der Sammlung vertretenen Künstler*innen und für die Arbeit unseres Hauses.«, sagt Museumsdirektor Dr. Martin Faass.

Geschichte der »Sammlung MeyVArt«

Wie alle öffentlichen Museen verfügt das Hessische Landesmuseum Darmstadt nur über begrenzte finanzielle Mittel, um seine Sammlungen zu erweitern. In der Regel sind Ankäufe nur mit Hilfe öffentlicher Stiftungen und/oder privater Förderer möglich und müssen von langer Hand vorbereitet werden. So war es ein ausgesprochener Glücksfall, dass sich im Jahr 2007 zwei hessische Privatsammler bereit erklärt haben eine Spezialsammlung zu zeitgenössischen Arbeiten auf Papier aufzubauen, die von Anfang an als Dauerleihgabe in der Graphischen Sammlung des HLMD aufbewahrt und hier konservatorisch betreut wurde. Kuratorisch beraten wurden die beiden Sammler, die ihrer Sammlung den Namen »MeyVArt« gaben, von Prof. Jean-Christophe Ammann (1939-2015), dem großartigen Impulsgeber zeitgenössischer Kunst, und Dr. Mechthild Haas, der Leiterin der Graphischen Sammlung am Hessischen Landesmuseum Darmstadt.

Win-Win-Situation in dreifacher Hinsicht

»Die Künstler sind das Salz in der Suppe«, so das Motto der Künstlerhilfe Frankfurt e. V., der Jean Christoph Ammann wie auch die beiden Sammler eng verbunden waren und sind. Etliche Arbeiten der »Sammlung MeyVArt« stammen von Künstler*innen, die in Frankfurt ihre Ausbildung absolvierten oder dort ihre Karriere starteten, aber auch andere internationale Künstler*innen sind vertreten. Seit dem Jahr 2007 haben die Sammler in den Aufbau ihrer Sammlung gemeinsam mehr als 100.000 Euro investiert. Das Geld floss in voller Höhe in den Ankauf der Werke der Künstler*innen. Nach dem Erwerb kamen die Arbeiten auf Papier als Dauerleihgaben in das HLMD, womit die Künstler*innen in einem öffentlichen, international bekannten Museum vertreten waren. Dank dieser Dauerleihgaben konnte die Graphische Sammlung ihr Profil in der zeitgenössischen Kunst schärfen und die Werke bei Bedarf in Ausstellungen integrieren.

Alphabetische Liste der Künstler*innen der »Sammlung MeyVArt«

Perihan Arpacilar

Lucie Beppler

Kathrin Borer

Bea Emsbach

Thomas Erdelmeier

Martina Essig

Michael Kalmbach

Jan Lotter

Martin Neumaier

Justine Otto

Raymond Pettibon

Arnulf Rainer

Thomas Ritz

Anke Röhrscheid

Saskia Schulz

Taryn Simon

Elly Strik

Manfred Stumpf

Caro Suerkemper

Sandra Vásquez de la Horra

Auf Wunsch ermöglichen wir Ihnen gerne einen Pressetermin vor Ort. Wir bitten um Anmeldung unter presse@hlmd.de

Pressekontakt:

Yvonne Mielatz-Pohl (Leitung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit)

Hessisches Landesmuseum Darmstadt
Friedensplatz 1
64283 Darmstadt

Tel.: +49 (6151) 3601-300

E-Mail: presse@hlmd.de

Immer auf dem neuesten Stand

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie regelmäßig aktuelle Informationen zu Ausstellungen, Sonderführungen und Events.
Die Haupthalle im Eingangsbereich des Hessischen Landesmuseums

Follow HLMD

HLMD@InstagramHLMD@FacebookHLMD@Youtube