Zum Hauptinhalt springen
Logo zu Informationen in Gebärdensprache
Tickets

08.10.2018

Neue Schlangenart aus Indonesien im Museum entdeckt

Vier Forscher aus Deutschland und den USA entdeckten im Naturalis Biodiversity Center in den Niederlanden eine neue Walzenschlangen-Art. Sie benannten die neue Art nach dem Britischen Reptilienkundler, Fotografen, Tierfilmer und Autoren Mark O’Shea – O’Shea-Walzenschlange (Cylindrophis osheai). Das Reptil lebt nur auf der kleinen, abgelegenen Insel Boano, die ca. 500 km westlich von Neuguinea liegt und zu Indonesien gehört. »Die indonesische Inselwelt ist eine der letzten weitgehend unerforschten Ecken der Erde, ein Hotspot der biologischen Vielfalt.« sagt der Zoologe Sven Mecke vom Hessischen Landesmuseum Darmstadt.

Die Walzenschlange mit der auffälligen, wellenförmigen Zeichnung auf der Bauchseite ist eine enge Verwandte der Sulawesi-Walzenschlange (Cylindrophis melanotus), von der sie sich unter anderem durch Merkmale der Beschuppung unterscheidet. Die bisher unbekannte Art gehört zu den Wühl- und Riesenschlangenartigen und damit zu jener Überfamilie, der auch die größten lebenden Schlangenarten angehören.

Bekannt ist die O’Shea-Walzenschlange von nur drei Exemplaren, die bereits 1865 gesammelt worden sind. Seitdem lag die neue Art, deren Lebensraum sich auf etwa 100 km² beschränkt, in einem Glas im Museum. »Die Entdeckung zeigt, was für erstaunliche Arten sich in den Schränken von Museumssammlungen versteckt halten und auf ihre Entdeckung warten «, sagt Sven Mecke. »Auf den indonesischen Inseln wird jedoch viel Brandrodung und Abholzung betrieben und es ist auch keine Seltenheit, dass exotische Tiere gefangen und als Haustiere in alle Welt verkauft werden. Daher könnte die einzigartige Schlange bedroht sein. Vielleicht ist sie aber auch schon vor ihrer Entdeckung ausgestorben.«

Neben Sven Mecke vom Hessischen Landesmuseum Darmstadt beteiligten sich auch Max Kieckbusch aus München, Felix Mader aus Regensburg und Prof. Dr. Hinrich Kaiser von der Smithsonian Institution in den USA an der aktuellen Veröffentlichung. Die zugrunde liegenden Forschungsarbeiten wurden durch das American Museum of Natural History finanziell gefördert.

Steckbrief Walzenschlangen (Cylindrophis). Walzenschlangen sind weniger als einen Meter lange, grabende Reptilien, die auf Sri Lanka und in Südostasien vorkommen. Besonders charakteristisch für Walzenschlangen sind ihr kurzer Kopf mit kleinen Augen, der kurzer Schwanz und die auffällig gemusterte Körperunterseite. Bei Gefahr wird der hintere Körperabschnitt abgeflacht und die meist rot gefärbte Schwanzunterseite präsentiert. Walzenschlangen sind lebendgebärend und bringen bis zu 15 Junge zur Welt. Sie ernähren sich von anderen Schlangen, Echsen und Fischen. Aufgrund ihrer versteckten Lebensweise ist bis heute nur wenig über die 14 beschriebenen Arten bekannt.

Publikation

Kieckbusch, M., Mader, F., Kaiser, H. & Mecke, S. (2018): A new species of Cylindrophis Wagler, 1828 (Reptilia: Squamata: Cylindrophiidae) from Boano Island, northern Maluku Province, Indonesia. Zootaxa 4486 (3): 236-250.

Pressekontakt:

Yvonne Mielatz-Pohl (Leitung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit)

Hessisches Landesmuseum Darmstadt
Friedensplatz 1
64283 Darmstadt

Tel.: +49 (6151) 3601-300

E-Mail: presse@hlmd.de

Immer auf dem neuesten Stand

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie regelmäßig aktuelle Informationen zu Ausstellungen, Sonderführungen und Events.
Die Haupthalle im Eingangsbereich des Hessischen Landesmuseums

Follow HLMD

HLMD@InstagramHLMD@FacebookHLMD@LinkedInHLMD@Youtube