Neuigkeiten

Am 9. Mai, 18.30 Uhr, laden wir herzlich zum Vortrag »Der Wolfskehler Altar« von Dr. Hilja Droste, Johann Wolfgang Goethe - Universität Frankfurt ein.

Im Rahmen der Ausstellung Beschaffenheit des himmels. Altarmalerei am Mittelrhein vom 13. bis 16. Jahrhundert

11 Kilometer von Darmstadt entfernt liegt der Ort Wolfskehlen. Der Vortrag stellt das für die dortige ehemalige Pfarrkirche St. Maria, Thekla und Petrus gefertigte Schnitzretabel vor, das 1821 als erster vollständiger Altaraufsatz in die Darmstädter Sammlung kam.

Im geöffneten Schreinkasten waren die fast lebensgroßen Skulpturen von Maria, Petrus und Thekla sowie die gemalten Darstellungen aus der Marienlegende an hohen Festtagen erlebbar. Sie verleihen dem Retabel noch heute eine ganz besondere Ausstrahlung.

Der sogenannte Wolfskehler Altar wurde vom ortsansässigen Adel in einer Wormser Malerwerkstatt um 1500 in Auftrag gegeben. Erstmals erfahren wir etwas über die möglichen Hintergründe, die zur Stiftung und zur Anbringung der beiden Stifterporträts auf den Flügelaußenseiten geführt haben. Zum umfangreichen Bildprogramm  zählt auch der fragmentarische Christus als Schmerzensmann auf der Schreinrückseite, der auf die aktive Nutzung des Raumes hinter dem Altar hinweist. Er kann nur während der Sonderausstellung von den Besuchern betrachtet werden.

/
X
00:00