Neuigkeiten

Vorschau: Ozeanische Gefühle 02

Sven Johne »A Sense of Warmth«

5. bis 31. März 2019

im neuen Videoraum, Galerie der Kunst nach 1945

Vogelschwärme ziehen ihre Runden, fliegen aufeinander zu, stoßen in Reihen nach oben und in Formation den Wolken entgegen. Sven Johnes ebenso poetische wie dramatische Schwarz-Weiß-Aufnahmen sind unterlegt mit dem Bericht einer Aussteigerin, die ihrem seelenlosen Job auf eine Insel und in ehrenamtliche Arbeit im Vogelschutz entflieht. Sie konnte nicht mehr schlafen, ständiges Grübeln, stete Zweifel an der eigenen Selbstverwirklichung. Vom radikalen Schnitt verspricht sie sich ein neues Leben im Einklang mit sich und der Natur. Von ihr hören wir nur ihre schöne Stimme. Sie erzählt engagiert von ihrem Paradies.

Der Titel »A Sense of Warmth« (»Ein Gefühl von Wärme«) beschreibt die Empfindung der Sonne bei der Ankunft auf der einsamen Insel und die moralische Zufriedenheit mit einer sinnvollen Aufgabe, ohne Lärm, Konsumterror, Fernsehen, Social Media oder Umweltzerstörung. Doch auch die Utopie dieses »echten« Lebens hat eine grausame Kehrseite. Der ästhetische Kontrast der Aufnahmen erfüllt sich in einer dunklen Wendung des Idealismus der studierten Psychologin, die bald anfängt, wie früher Arbeitsprozesse, nun das natürliche Gleichgewicht zu optimieren.

Ausstellungsgespräch

6. März 2019, 17 Uhr mit Dr. Gabriele Mackert, Kuratorin

Eintritt 6, ermäßigt 4 Euro

/
X
00:00