Neuigkeiten

Video des Monats. Ozeanische Gefühle 10

Solveig Settemsdal & Kathy Hinde. Singularity

1. Oktober bis 31. Oktober 2019

„Singularity“ (Einzigartigkeit) beginnt als Punkt. Etwas bewegt sich, schwillt an, vergrößert sich, wird komplexer, zieht sich zurück und stößt in eine neue Form vor. Was will hier wachsen? Wohin drängt es?
Settemsdal experimentiert mit flüssigen Formen skulpturaler Zeichnungen. Für „Singularity“ stößt sie mit weißer Tinte in einen Würfel Gelatine. Unter Singularität versteht man in der Systemtheorie einen Punkt, in dem auf eine kleine Ursache eine große Wirkung folgt; in der Futurologie den Zeitpunkt, ab dem Maschinen sich selbst verbessern können und sich unabhängig von Menschen entwickeln. Singularität ist auch ein theoretisches Konzept von Raum und Zeit. Physik und Astronomie bezeichnen damit Orte, an denen die Gravitation so stark ist, dass die Krümmung der Raumzeit „unendlich“ ist.

Kuratoren im Dialog mit Dr. Gabriele Mackert
Mittwoch, 2. Oktober 2019, 17:30 Uhr

Kosten: Museumseintritt, zzgl. 2 Euro Führungsgebühr

/
X
00:00