29.08.2014
... | Malerei und Skulptur 19.|20. Jhdt. | Konrad Klapheckdrucken

Konrad Klapheck  

 

Konrad Klapheck gehört zu den deutschen Künstlern, die sich im Umfeld der Pop Art der späten 60er Jahre mit der Welt der Alltagsgegenstände auseinandersetzten. Präzise gemalt, wirken diese Gegenstände als Ikonen unserer gewöhnlichen Umgebung. Sie sind in dieser Monumentalität unübersehbar hervorgehoben.
Der Reifen eines LKWs, den Klapheck in diesem Bild wie in der Werbung blau verfremdet hat, wirkt in seiner Größe bedrohlich. Als blaues Ungetüm rollt er uns entgegen. Die "Gewalt der Dinge" unserer Waren- und in diesem Fall Autowelt scheint uns zu überwältigen. Durch ihre bloße dominierende Präsenz werden uns ihre Bedeutungen für unsere Lebenswelt und unsere Wahrnehmung gleichsam schmerzhaft bewußt.
Die Gewalt der Dinge, 1968