28.09.2017 – 03.04.2018
Instrumente aus dem Physikalischen Kabinett

Die Landgrafen von Hessen-Darmstadt hatten im 17. Jahrhundert bereits wertvolle Instrumente wie Kästen mit vergoldetem Stangenzirkel und Proportionalzirkel, Teleskope, Mikroskope, Ferngläser, Barometer und Thermometer. Landgraf Ludwig VIII. (1691-1768) bewahrte sie in seinen Appartements im Jagdschloss Kranichstein und im Darmstädter Marktpalais (»Ütterodsches Haus«) auf. Ein Physikalisches Kabinett befand sich um die Mitte des 18. Jahrhunderts im Erdgeschoss des Neuschlosses in den südlichen Räumen des Westflügels.

Details

02.11.2017 – 04.02.2018
Bildwerke des Wissens

Ein Querschnitt durch 450 Jahre Universitäts- und Landesbibliothek Darmstadt

Aus dem seit 450 Jahren gewachsenen Bestand der Universitäts- und Landesbibliothek Darmstadt stellt die Ausstellung ausgewählte Bildwerke ins Zentrum und lässt anschaulich werden, dass sich bereits seit den Anfängen mit der Büchersammlung des Landgrafen Georg I. (1547-1596) und der ersten Erweiterung der Bibliotheksbestände durch Ankäufe im Jahr 1568 die »Macht des Wissens« mit der »Macht der Bilder« verschränkte.

Details

08.12.2017 – 11.03.2018
Der Mainzer Goldschmuck

Ein Kunstkrimi aus der deutschen Kaiserzeit

Die abenteuerliche Geschichte des wohl prominentesten mittelalterlichen Schmuckensembles, die Ergebnisse der Untersuchungen und seine heutige Interpretation sind die Themen dieser einmaligen Ausstellung, die zum ersten Mal alle Teile des Schatzes vereinigt.

Details

/
X
00:00